pgp_start_1-2020

Entdecken Sie die PRAXIS GEMEINDEPÄDAGOGIK, Zeitschrift für evangelische Bildungsarbeit

Ich glaube, hilf meinem Unglauben! Mk 9,24

Liebe Leserinnen und Leser,  

wer verändern will, braucht Mut und Zuversicht, dass es gelingen wird. Diese Jahreslosung 2020 dürfte einen Stoßseufzer vieler Menschen in ganz unterschiedlichen Situationen prägnant auf den Punkt bringen: Stärke Mut und Zuversicht und lass alle Stimmen klein und leise werden, die zurückziehen, die Zweifel eintragen, die beharren wollen. Denn sie sind da und oft sind sie laut und vor allem beständig. Aber sie führen selten weiter – selbst wenn die Umstände wahrlich schwierig sind. Wie gern würde ich es erleben, wenn in unserer Kirche nicht mehr die etwas begründen müssen, die Neues wollen, sondern die Begründungslast bei denen liegt, die das Alte fortsetzen möchten. Die Realität ist leider oft andersherum …

Auch wer Klima wandeln will, braucht Mut und Zuversicht, dass es gelingen wird. Ein dickes Fell ist nötig, um Widerstände aushalten und manchmal sogar Anfeindungen ertragen zu können. Da trägt ein starker Glaube. Hilfreich ist außerdem, wenn die eigenen Argumente stark sind und wenn die Richtung des Wandels attraktiv ist. Und am besten ist es, wenn klare Schritte auf dem Weg zum Ziel benannt werden können. Alles das wollen wir Ihnen mit dieser Ausgabe der PGP bieten: Unsere Beiträge fragen nach den Herausforderungen, die uns heute zum Wandeln des Klimas aufrufen. Sie liefern Fakten und Argumente – auch theologisch. Natürlich denken wir an die Natur, an unseren christlichen Auftrag, die Schöpfung zu bewahren. Uns geht es um das konkrete Klima, um Energiehaushalte und Zertifizierungen, Plastikvermeidung und Gartenbau auch in der Stadt. Uns geht es darüber hinaus um das gute Klima untereinander, in der Gesellschaft, in der Gemeinde, in Gruppen und bei Sitzungen. Überall lohnt ein Blick auf das Ist und die Frage, wohin und wie sich das Klima hier und dort ganz konkret erfahrbar wandeln sollte. Viele Beispiele aus der Praxis zeigen Ideen und nachahmbare Schritte auf.

So wollen wir einen Beitrag zur Ermutigung leisten. Die Kirche und ihre vielen sozialen Gestalten, allen voran ihre Gemeinden, spielen eine wichtige Rolle in der Gestaltung des Klimas, im Kleinen und auch im Großen. Wir können Klima wandeln! Dabei gilt die Zusage, dass unserem Glauben geholfen wird – sie möge Sie und uns alle zuversichtlich durch das Jahr begleiten!

Ihr

Lars Charbonnier

E-Mail: redaktion@praxis-gemeindepaedagogik.de

 

 

Die PGP-Ausgabe »GEMEINDEPÄDAGOGIK« können Sie hier beim Verlag bestellen.

Auch im Buchhandel erhältlich: ISBN 978-3-374-06535-6.